Peer Review Verfahren

Unter Peer Review versteht man das gegenseitige Besuchen von Kollegen, die Behandlungsabläufe und sämtliche Prozesse in der besuchten Einrichtung systematisch begutachten

Die Intensivstation beteiligt sich am PEER REVIEW-Verfahren der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI): eine vierköpfige Expertengruppe bestehende aus speziell geschulten Intensivmedizinern und Intensivfachpflegekräften aus anderen Kliniken führt eine eintägige Visitation der Intensivstation durch. In Gesprächen mit ärztlichen und pflegerischen Mitarbeitern, Teilnahme an der Visite, insbesondere aber durch Überprüfung von unterschiedlichsten, durch eine Checkliste vorgegebenen Kriterien, erfolgt eine abschließende Bewertung der Intensivstation bezüglich der Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität.

Im Bericht des zuletzt 2010 durchgeführten PEER REVIEWs schreiben die Reviewer von zwei großen Universitätskliniken abschließend über unsere Station: „Es handelt sich um eine hervorragend organisierte und strukturierte Station. Medizinische und pflegerische Standards greifen ineinander und sind auf sehr hohem Niveau umgesetzt. Der hohe Erreichungsgrad der Checkliste belegt den guten Eindruck von der Station, den die Reviewer einstimmig gewonnen haben.“

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

TEE-Kurse

Ansprechpartner

  • Daniela Zacharias
    Koordinatorin Qualitätsmanagement

    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-925
    F 03338 694-927
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 28 Juni 2017
    Versorgungsforschung in der Allgemeinmedizin
    mehr
  • 02 Juli 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 09 Juli 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links