Leistungen

Hier erhalten Sie einen Überblick über die in unserer Abteilung angebotenen Leistungen. Ein Teil der Interventionen wird ambulant durchgeführt, d.h. die Patientinnen können am Nachmittag die Klinik wieder verlassen.

Operativ werden leitliniengerecht minimalinvasive Eingriffe (Bauchspieglung), gebärmutter-erhaltende Eingriffe (u.a. Myomentfernung und Verödung der Gebärmutterschleimhaut), alle Formen der Gebärmutterentfernung, Operationen bei Inkontinenz und Gebärmuttersenkung sowie die Behandlung bösartiger Tumore der Gebärmutter, der Eierstöcke und der Scheide angeboten.

Diagnostische und therapeutische Eingriffe an der Gebärmutter

  • Ausschabung bei Blutungen oder Fehlgeburt
  • diagnostische Spiegelung der Gebärmutter, die sogenannte Hysteroskopie
  • Verödung der Schleimhaut bei Blutungsstörungen durch eine Endometriumablation mit Heißwasserballon
  • operative Spiegelung der Gebärmutter mit Polypentfernung oder Verödung der Schleimhaut bei Blutungsstörungen
  • diagnostische und therapeutische Eingriffe am Muttermund
  • diagnostische und therapeutische Eingriffe an Scheideneingang und Scheide

Gebärmutterentfernung (Hysterektomie)

Urogynäkologische Operationen

  • sämtliche Inkontinenz- und Descensus-Operationen: Spannungsfreie Bänder (TVT, TVT-O, TVT adjustierbar), laparoskopische organerhaltende Techniken (laparoskopische Sakropexie), rekonstruktive Beckenbodenchirurgie (Gewebeersatz mit Mesh-Interponaten)
  • vordere und hintere Scheidenraffung (Scheidenplastik)
  • vaginale Scheidenfixation nach Amreich/Richter

Inkontinenz und Beckenbodensenkungsbeschwerden

Inkontinenzprobleme und Beckenbodensenkungsbeschwerden bei Frauen sind immer noch ein gesellschaftlich stark tabuisiertes Thema. Das führt dazu, dass viele Frauen, denen mittels breiter Therapieoptionen gut geholfen werden könnte, sich keine Hilfe holen. Oft besteht bei den betroffenen Personen auch noch eine allgemeine Scheu vor Arztbesuchen, so dass auch ein z. b. aktives Nachfragen von Seiten des Frauenarztes nicht gegeben ist.

In der Immanuel Klinik in Bernau gibt es seit August 2012 eine urogynäkologische Sprechstunde. Hier können sich alle Frauen mit Inkontinenz- und Beckenbodenschwächeproblemen vorstellen, mit einer Überweisung von ihrem Frauenarzt, Urologen, Allgemeinarzt oder auch eigenständig. Im Rahmen dieser Sprechstunde werden bei bestehender Indikation auch urodynamische Messungen zur Abklärung einer bestehenden Inkontinenz durchgeführt.

Wir arbeiten in enger Kooperation mit KollegInnen der Urologie, der Chirurgie, der Physikalischen Therapie und der Neurologie.

Behandlung einer Beckenbodensenkung

Eine Beckenbodensenkung liegt vor, wenn Beckenboden, Gebärmutter, Harnblase, Enddarm oder der Scheidenstumpf nach einer Gebärmutterentfernung tiefer in Richtung Körperöffnung absinken.
Erfahren Sie mehr über Behandlungsmöglichkeiten

 

Stadiengerechte Krebsoperationen

  • Krebs der äußeren weiblichen Geschlechtsteile
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Gebärmutterschleimhautkrebs
  • Eierstockkrebs

Brustchirurgie (Mammachirurge)

Bei der Brustchirurgie, die auch Mammachirurgie genannt wird, werden unter anderem Brustdrüsenabzesse entfernt.

Operationen an Eierstöcken und Eileitern

  • Organerhaltende Operationen bei Bauchhöhlenschwangerschaft und gutartigen Tumoren
  • bei eileiterbedingter Sterilität

Bauchspiegelungen

  • Prüfung der Durchgängigkeit der Eileiter
  • Operationen an Eileitern und Eierstöcken bei Verwachsungen, Zysten, gutartigen Tumoren, Eileiterschwangerschaft, gebärmutterschleimhautähnlichem Gewebe außerhalb der Gebärmutter (Endometriose)
  • Verschluss der Eileiter zur Empfängnisverhütung (Sterilisation)

Weitere Leistungsangebote

  • Ultraschall-Doppler-Untersuchungen der Mutterkuchengefäßfunktionen (Plazentagefäßfunktion)
  • ambulante Untersuchungen von Problempatienten unserer einweisenden Kollegen (Zweitmeinung)
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dr. med.
    Uwe Hartung
    Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

    Chefarzt-Sekretariat
    Ilona Rogge
    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-710
    F 03338 694-746
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 22 August 2017
    Elterninformationsabend und Kreißsaalbesichtigung
    mehr
  • 27 August 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 03 September 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links