Behandlung von Schädel-Hirn-Trauma (SHT)

Wenn bei kindlichen Unfällen der Kopf betroffen ist, ist ein Schädel-Hirn-Trauma eine häufige Folge. Eine etwa zweitägige Überwachung auf der Station ist nötig, um eine Hirnblutung auszuschließen.

Was versteht man unter Schädel-Hirn-Trauma?

Das Schädel-Hirn-Trauma (SHT) ist die Folge von Schlägen, Stößen oder Stürzen auf den kindlichen Schädel. Es kann zu Gehirnerschütterung, Knochenbrüchen des Schädels (Kalotte) oder der Schädelbasis, Blutungen und Hirngewebeverletzungen führen. Bei kindlichen Unfällen ist ein SHT eine der häufigsten Folgen.

Wie zeigt sich ein Schädel-Hirn-Trauma?

Typische Anzeichen sind Erbrechen, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Gangunsicherheit, Bewusstseinsstörung, Erinnerungsverlust, Wesensveränderung, Pupillenasymmetrie sowie neurologische Ausfallerscheinungen.

Welche Untersuchungen werden durchgeführt?

Im Wesentlichen werden engmaschige Kontrollen der Nervenfunktion des Kindes durchgeführt, um bei entsprechenden Zeichen rasch reagieren zu können. Nur in Ausnahmefällen sind bildgebende Verfahren (MRT/CT/Röntgen) notwendig.

Wie wird es behandelt?

In den allermeisten Fällen muß lediglich eine Hirnblutung ausgeschlossen werden, sodass die Kinder 24 bis 48 Stunden auf der Station überwacht werden. Sollten Kopfschmerzen auftreten, wird eine Schmerzstillung mit Medikamenten durchgeführt. Falls eine Hirnblutung vorliegt, muss eine Operation unverzüglich erfolgen.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Ilona Rogge
    Chefarztsekretärin der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin

    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-810
    F 03338 694-746
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 24 März 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 31 März 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 07 April 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK