Deeskalationsmanagement

Die Mitarbeiter erlernen und trainieren den besonderen Einsatz in Krisensituationen. Sie erarbeiten Strategien zur Gewaltprävention in ihrem Arbeitsbereich und setzen sie um.

»Der alte Grundsatz "Auge um Auge" macht schließlich alle blind.«
(Martin Luther King, 1929-1968)
Anzahl der Beschäftigten in Pflege und Betreuung, die innerhalb eines Jahres Opfer von Gewalt wurden.

Aufgrund der besonderen Lebenssituation, welche einen Krankenhausaufenthalt notwendig macht, beispielsweise bedingt durch eine Krankheit, einen Unfall oder übermäßigen Einfluss von Alkohol oder anderen Substanzen, kann es zu gewaltvollen Konfliktsituationen kommen. Die Ursachen dafür können Ängste, das Gefühl der Unsicherheit und Hilflosigkeit aber auch Wahrnehmungsstörungen und der Verlust von Hemmungen sein.

Aggression richten sind häufig gegen Mitarbeiter des therapeutischen Teams aber auch Mitpatienten, Angehörige und Besucher können betroffen sein. Professionell und lösungsorientiert solche Situationen zu schlichten und zu beruhigen, gelingt nicht allein durch ein empathischen Wesen. Die erforderlichen Kompetenzen erlernen und trainieren unsere Mitarbeiter in den Schulungen zum Deeskalationsmanagement.

Seminarangebote des DeeskalationsManagements der Immanuel Diakonie

DeeMa Basis

Der Schwerpunkt liegt auf vielen Übungen von Techniken zum Selbst- und Fremdschutz. Es geht aber auch um Definition, Rah-menbedingungen, das Erkennen und den persönlichen Umgang mit Aggression und Gewalt, um verbale und nonverbale Deeskalationstechniken und professionelle Sicher-heitstechniken. Die Dauer des Seminars beträgt zwei Tage.

DeeMa Refresher

Alle Techniken, Handgriffe und theoretischen Inhalte der Basiskurse werden wiederholt und geübt. Zum inhaltlichen Austausch und Reflektion steht der Trainer zur Verfügung. Voraussetzung ist die Teilnahme am DeeMa Basis oder DeeMa Basis Plus Kurs! Die Dauer des Seminars beträgt einen Tag.

 

DeeMa Balance

Was ist Stress eigentlich, was passiert mit mir und wie gehe ich damit um? Wie sieht nachhaltige Prophylaxe aus? Ganz praktisch lernen Sie in verschiedenen Übungen, Entspannungstechniken kennen. Die Dauer des Kurses beträgt einen Tag.

 

DeeMa Trainer

Trainerausbildung bei Konflikt-FIT. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem DeeMa Basis oder DeeMa Basis Plus Kurs und die Empfehlung der Trainer. Die Dauer des Seminars beträgt ca. sechs Monate.

 
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dipl. KS
    Birgit Pilz
    Pflegedirektorin Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

    Sekretariat Diana Pierenz
    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-900
    F 03338 694-945
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 24 März 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 31 März 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 07 April 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK