Sacropexie

Bei diesem Eingriff handelt es sich im eine laparoskopische Korrektur der Gebärmutter, auch Scheidensenkung genannt.

Was ist eine Sacropexie?

Bei der Sakroutero- oder Sakrokolpopexie wird laparoskopisch (durch eine Bauchspiegelung) eine Fixation der Gebärmutter bzw. der Scheide mittels eines dauerhaft im Körper verbleibenden Netzes vorgenommen und damit die ursprüngliche Anatomie wiederhergestellt. Indikation ist eine Gebärmutter- oder Scheidensenkung, die mit einer Inkontinenz einhergehen kann. Dabei wird das Netz mit seinem oberen Ende an der Wirbelsäule im Bereich der Kreuzbeinhöhle befestigt. Diese früher mittels Bauchschnitt durchgeführte Operation ist heute durch die Weiterentwicklung der laparoskopischen Chirurgie mit deutlich weniger Komplikationen und einer deutlich verbesserten Genesung verbunden.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 26 Januar 2020
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 28 Januar 2020
    Elterninformationsabend und Kreißsaalbesichtigung
    mehr
  • 02 Februar 2020
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK