Aktuelle Nachrichten

31.05.2018

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg ist „Ausgezeichnet. Für Kinder"

Das Qualtitätssiegel, das die Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin für 2018/2019 erhalten hat, bestätigt: Kinder erhalten hier eine exakt auf ihre besonderen Bedürfnisse abgestimmte Behandlung.
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg - Kinder- und Jugendmedizin - Pressemitteilungen - Immannuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg ist „Ausgezeichnet. Für Kinder"

Der kommissarische Chefarzt Dr. med. Martin Rothe und sein Team freuen sich über die Auszeichnung.

Die Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg ist „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“. Das für zwei Jahre verliehene Qualitätssiegel bestätigt: Kinder und Jugendliche erhalten hier eine exakt auf ihre besonderen medizinischen und entwicklungsspezifischen Bedürfnisse zugeschnittene Versorgung und Betreuung durch Fachpersonal.

Das Immanuel Klinikum Bernau versorgt pro Jahr durchschnittlich 4.500 Kinder und Jugendliche über seine Rettungsstelle. Die Wartezeit ist mit im Schnitt 23 Minuten vergleichsweise gering.

Hohe Anforderungen erfüllt

„Die Anforderungen zur Erlangung der Auszeichnung sind sehr hoch. Wir freuen uns, dass wir als kleine Kinder- und Jugendabteilung durch unsere gute Arbeit in den vergangenen Jahren die Voraussetzungen dafür geschaffen haben, dieses Zertifikat zu erhalten“, sagt Dr. med. Martin Rothe, kommissarischer Chefarzt der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg. „Selbst für große Häuser ist es herausfordernd und nicht immer möglich sicherzustellen, dass die Kinder und Jugendlichen zu jeder Zeit von Pädiatern und Kinderkrankenpflegekräften betreut werden und nicht von Erwachsenenmedizinern“, so Dr. Rothe weiter.

Der Abteilung in Bernau gelingt dies mit einem Team aus drei Fachärzten für Kinder- und Jugendmedizin, sechs Assistenzärzten sowie 14 Kinderpflegefachkräften. In der Arbeit mit Kindern erfahrene Sozialpädagogen, Pädagogen, Psychologen sowie Ergo- und Physiotherapeuten vervollständigen das Behandlungsteam. Assistenzärztinnen und -ärzte können drei ihrer fünf Weiterbildungsjahre zum Facharzt für Kinder und Jugendmedizin in Bernau absolvieren.

Besonders beliebt bei Kindern: der Hubschrauberlandeplatz

Die Räume in Bernau sind altersgerecht für Kinder und Jugendliche ausgestattet. „Besonders beliebt bei den Kindern sind die Zimmer mit Blick auf den Landeplatz für den Rettungshubschrauber“, sagt Dr. Rothe. Eltern können kostenfrei bei ihrem Kind mit im Zimmer übernachten. Auch ein kostenpflichtiges Familienzimmer steht zur Verfügung. Denn ein weiteres Kriterium des Qualitätssiegels ist, dass das Klinikpersonal die Eltern mit in die Versorgung der Kinder und Jugendlichen einbezieht, sie darin schult und fachgerecht anleitet.

Für seltene und schwere Erkrankungen, deren Behandlung Spezialisten erfordert, kooperiert das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg mit großen Kliniken wie dem Helios Klinikum in Berlin-Buch und der Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Das Qualitätssiegel

Verschiedene Fachgesellschaften und Elternverbände haben das Qualitätssiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ auf Basis eines gemeinsamen Strukturpapiers entwickelt, damit Eltern nachvollziehen können, welche Krankenhäuser eine fachlich gute, kinder- und familiengerechte stationäre Versorgung leisten. Das Papier definiert Mindestanforderungen für die stationäre Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Sie umfassen insbesondere die auf Kinder und Jugendliche spezialisierte fachliche Qualifikation des ärztlichen und Pflegepersonals, das Angebot einer psychosozialen Unterstützung der Familien und die Möglichkeit einer hochspezialisierten Versorgung besonderer Krankheitsbilder durch Experten vor Ort oder in einem regionalen Netzwerk.

In Brandenburg haben zurzeit neun Kinderkliniken beziehungsweise Abteilungen für Kinder- und Jugendmedizin das Gütesiegel „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“ für 2018/2019. In Berlin sind es aktuell drei, darunter ist keine in der Nordhälfte Berlins. Das Immanuel Klinikum Bernau ist das für den Berliner Norden am nächsten gelegene Krankenhaus mit einer ausgezeichneten Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin.

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Dr. med. Martin Rothe
kommissarischer Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendmedizin
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Straße 17
16321 Bernau bei Berlin
T: 3338 694-812
m.rothe@immanuel.de

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Dr. Jenny Jörgensen
Kommunikationsmanagerin Presse der Immanuel Diakonie
Immanuel Diakonie GmbH
Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
T: 030 80 505-843
M: 0173 281 09 06
j.joergensen@immanuel.de

Basisinformationen

Immannuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg ist als Hochschulklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane ein Krankenhaus der Grundversorgung (Innere Medizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Pädiatrie und Chirurgie) und Fachkrankenhaus für Herzmedizin. Insgesamt werden jährlich über 12.000 Patienten stationär und ca. 18.000 Patienten ambulant versorgt. Im Ergebnis einer deutschlandweiten Patientenbefragung des Picker Instituts aus dem Jahr 2014 ist das Immanuel Klinikum Bernau die elternfreundlichste Geburtsklinik Deutschlands. Auch 2016 gehört die Abteilung für Geburtshilfe weiterhin zu den drei besten in ganz Deutschland.

Das Herzzentrum Brandenburg zählt mit ca. 1.500 Herzoperationen und über 6.400 Behandlungen in vier Herzkatheterlaboren, wovon eines als Hybrid-Katheterlabor ausgelegt ist, und sechs Operationssälen, einer davon ein hochmoderner Hybrid-OP, zu den führenden Einrichtungen in Deutschland. Die Patienten aus der Metropolregion Berlin sowie dem In- und Ausland können in der medizinischen und pflegerischen Betreuung auf einen über 25-jährigen Erfahrungsschatz vertrauen.

Weitere Informationen:
www.bernau.immanuel.de
www.herzzentrum.immanuel.de
www.mhb-fontane.de
www.facebook.com/Herzzentrum-Brandenburg
www.twitter.com/iD_Herzzentrum

Immanuel Diakonie
Die Immanuel Diakonie, mit ihren insgesamt rund 3.100 Beschäftigten an 68 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg, betreibt Kliniken, Medizinische Versorgungszentren, Einrichtungen der vollstationären Pflege, Suchtkranken- und Behindertenhilfe, psychosoziale Beratungsstellen sowie korrespondierende Dienstleistungsgesellschaften. Alleinige Gesellschafterin des Unternehmens sind die baptisten.schöneberg (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R.).

Weitere Informationen:
http://www.immanuel.de
http://www.immanuel-diakonie-blog.de
http://www.youtube.com/user/ImmanuelDiakonie
http://www.facebook.com/dem.leben.zuliebe
http://www.twitter.com/immanuel_de

Dateien:

Pressefoto: 2018-05-17 Immanuel Klinikum Bernau erhält Zertifikat „Ausgezeichnet. Für Kinder"556 KB
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse in der Immanuel Albertinen Diakonie

    Immanuel Albertinen Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 20 Oktober 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 27 Oktober 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 03 November 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK