Wund- und Dekubitusmanagement

Die Versorgung von chronischen Wunden, schlecht heilenden Wunden und die Verhinderung des Entstehens von Dekubiti, des sog. „Wundliegens“, erfordert eine enge Zusammenarbeit aller an der Patientenbetreuung beteiligten Berufsgruppen.

Das Wund- und Dekubitusmanagement erfolgt in enger Kooperation von ärztlichen und pflegerischen Spezialisten. Es erfordert eine enge multiprofessionelle Zusammenarbeit aller an der Versorgung von Patienten mit chronischen Wunden, sekundär heilenden Wunden und Problemwunden Beteiligten. Das Wundteam ist ein etabliertes Qualitätsmerkmal unserer Klinik und führt täglich stationsübergreifende bzw. interdisziplinäre Wund- und Dekubitusvisiten durch, überprüft die Wunddokumentation und erstellt gegebenenfalls Fotodokumentationen.

Für jeden Patienten mt chronischen Wunden, sekundär heilenden Wunden und Problemwunden wird ein individuelles Therapiekonzept erstellt. Dieses beinhaltet unter anderem die Auswahl wundphasengerechter Verbände (moderne Wundversorgung) und spezieller Wundtherapien ( Vakuumtherapie, Madentherapie) und wird durch regelmäßige Wundkontrolle des Wundteams überprüft und optimiert. Leitlinien zur Dekubitusprophylaxe und Dekubitustherapie, für Lagerungstechniken, Lagerungssysteme (Matratzenauflage- und Matratzenersatzsysteme) und deren Einsatz und zur Behandlung chronischer Wunden wurden durch das Wundteam erarbeitet und werden regelmäßig evaluiert. In diesem Zusammenhang wurde auch das Pflegedokumentationssystem dem Expertenstandard des DNQP „Dekubitusprophylaxe in der Pflege" angepasst.

Die Mitarbeiter des Wundteams führen regelmäßig Tagesseminare „Dekubitus- und Wundtherapie" und hausinterne Fortbildungen zu den Themen Wund- und Fotodokumentation, Einsatz von Lagerungssystemen und V.A.C.-Therapie durch. Oberarzt Dr. Kühnel und Frau Michera sind darüber hinaus als Dozenten an der Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V. tätig. Durch regelmäßige Teilnahme an externen Fortbildungen halten die Mitarbeiter des Wundteams ihr Wissen kontinuierlich auf dem neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisstand.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dipl. KS
    Birgit Pilz
    Pflegedirektorin Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

    Sekretariat Diana Pierenz
    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-900
    F 03338 694-945
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 20 Oktober 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 27 Oktober 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 03 November 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK