• DRK bittet um Blutspende

    Um den Mangel an Blutkonserven auszugleichen, bittet das Deutsche Rote Kreuz um bundesweite Blutspenden. Auch die Kliniken der Immanuel Albertinen Diakonie werden vom DRK versorgt. Mehr Informationen

     
  • Corona-Hygiene

    Bitte beachten Sie beim Besuch oder Aufenthalt in unserer Einrichtung die AHAL-Regeln, auch wenn Sie bereits geimpft sind. Alle Informationen und wichtigen Hinweise zum Coronavirus auf einen Blick

     
  • #Jobgold auf Instagram

    Die Wahrheit über den Pflegealltag und die Menschen, die bei uns ihr Jobgold gefunden haben: Ohne Script und ohne Filter. Wir haben genug von Klischees und Vorturteilen und zeigen, Schicht für Schicht, was in unseren Pflegenden steckt.

     
  • Herzzentrum Brandenburg

    Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Kardiologie, Herzchirurgie und Anästesiologie bietet unseren Patienten maximale Sicherheit und modernste Verfahren.

     
  • MHB Fontane

    An der Medizinischen Hochschule Brandenburg können Sie NC-frei Humanmedizin oder Psychologie studieren. Informieren Sie sich über die Hochschule, die Studiengänge und das Bewerbungsverfahren.

     
  • Zentrale Notaufnahme

    Auch mit dem Hubschrauber können Verletzte und Schwerkranke in unsere Zentrale Notaufnahme gebracht werden, die rund um die Uhr besetzt ist.

     

Information zur Parkplatzsituation

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Besucherinnen und Besucher,

bitte beachten Sie, dass die Bauarbeiten für die Mehrzweck-Sporthalle und das Parkhaus am Ladeburger Dreieck ab 06.04.2021, 8 Uhr beginnen und die Parkfläche somit bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Es gibt insgesamt drei Behelfsparkplätze in Klinikums-Nähe, die jedoch nur begrenzt Platz bieten. Für Kurzzeitparkende stehen Ihnen die Parkplätze direkt vor dem Klinikum in der Ladeburger Straße zur Verfügung. Bitte beachten Sie die verstärkte Parkraumbewirtschaftung.
Danke für Ihr Verständnis.

Näheres zur Bebauung und den Parkersatzflächen entnehmen Sie bitte dem Artikel in der MOZ.

Verzichten Sie auf Besuche!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus müssen wir alle Kräfte bündeln, um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden. Unser wichtigstes Anliegen ist es, Sie, unsere Patientinnen und Patienten ebenso wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv vor einer weiteren Ausbreitung des Virus zu schützen.

Besucherregelungen

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie können wir Patientenbesuche wieder gewähren. Mit Wirkung vom 06.10.2021 dürfen pro Patientin oder Patient zwei Besucherinnen oder Besucher über 12 Jahren das Klinikum betreten.

Folgende Richtlinien gelten hierbei:
  • pro Besucher maximal 30 Minuten
  • nur mit FFP-2-Maske
  • mit Nachweis von zwei SARS-Cov-2 Schutzimpfungen (Impfpass), von denen die zweite mindestens 14 Tage zurückliegen muss
    ODER
  • mit Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests (jeweils nicht älter als 24 Stunden)
  • Besucherinnen und Besucher unter 12 Jahren haben aktuell leider keinen Zugang zum Klinikum

Sie helfen damit, das Ansteckungsrisiko einzudämmen. Besucher mit Erkältungssymptomen haben weiterhin keinen Zutritt zu unserer Klinik. Auch hier bitten wir um Ihre Mitarbeit, um unsere Klinik und unsere Patientinnen und Patienten zu schützen.

Alle Informationen und wichtigen Hinweise zum Coronavirus und den Hygieneregeln auf einen Blick

Geburtshilfe wird unverändert geleistet

Die Geburtshilfe im Immanuel Klinikum Bernau wird auch in der aktuellen Entwicklung hinsichtlich des Coronavirus unverändert geleistet. Weitere Informationen zur Geburtshilfe und aktuellen Besucherregelung

Nachrichten

19.10.2021

Bildgebung auf einem neuen Level

Herzkatheterlabore im Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg nach zehnwöchigen Modernisierungsarbeiten wieder in Betrieb.mehr

 
Immanuel Herzzentrum Brandenburg | Nachrichten | Lese-Tipp: „Ein Ballon wird Lebensretter“ | Prof. Dr. Christian Butter | Märkische Oderzeitung | Kardiologie
11.10.2021

Lese-Tipp: „Ein Ballon wird Lebensretter“

In der Märkischen Oderzeitung erläutert Prof. Dr. Christian Butter wie die Idee eines Ballons ihm und seinem Team half, einem Menschen das Leben zu retten und damit Medizingeschichte zu schreiben.mehr

 
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg - Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie - Ehrung für Chefearzt Dr. Georg Fritz für Engagement während Pandemie
07.10.2021

Außerordentliche Ehrung für Dr. Georg Fritz

Chef-Intensivmediziner Dr. med. Georg Fritz wurde für sein Engagement während der Corona-Pandemie geehrt.mehr

 
Immanuel Herzzentrum Brandenburg - Nachricht - Kardiologie - Prof. Christian Butter - Neues aus der Kardiologie
07.10.2021

Hör-Tipp: „Neues aus der Kardiologie“

Bei „Natürlich gesund“ berichtet Prof. Dr. Christian Butter über minimalinvasive Herzklappeneingriffe und den jüngsten Durchbruch in der Herzmedizin, mit dem er und sein Team Medizingeschichte geschrieben haben.mehr

 
 

Karriere

14.10.2021
Physiotherapeut m/w/d für den Standort Bernau

ab sofort unbefristet für eine Teil- und Vollzeitkraft für die Immanuel Therapiewelt gesucht.

mehr
11.10.2021
Technischer Leiter m/w/d

ab sofort unbefristet in Vollzeit für die Werkstück Raumgestaltung und Versorgungstechnik GmbH für den Standort Bernau bei Berlin gesucht.

mehr
11.10.2021
Bereichsleitung Elektro für die Haustechnikabteilung m/w/d

zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Werkstück Raumgestaltung und Versorgungstechnik GmbH für den Standort Bernau bei Berlin gesucht.

mehr
 

Gesund und Lecker - Rezept-Ideen

Rezept-Tipp

Aprikose-Möhre-Sanddorn Smoothie

Voller Vitamine und Mineralstoffe steckt dieser leckere Smoothie mit Sanddornsaft, getrockneten Aprikosen, Möhren und Orangen. Nicht umsonst trägt er den Namen "Goldener Herbst".

Zum Rezept
 
 
 

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns, Sie auf unseren Seiten begrüßen zu dürfen. Wir möchten Sie einladen, sich über unser Krankenhaus zu informieren, unsere Teams und unser Leistungsspektrum kennen zu lernen und mehr über unsere Forschungstätigkeiten zu erfahren.

Das Klinikum mit seinen fachmedizinischen Abteilungen, dem Immanuel Herzzentrum Brandenburg und dem Pflege- und Funktionsdienst befindet sich am Rande der Altstadt von Bernau. Alle Fachrichtungen der Grundversorgung und das Immanuel Herzzentrum Brandenburg befinden sich unter einem Dach und arbeiten Hand in Hand.

In Kooperation mit den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten findet eine professionelle Verzahnung von stationärer und ambulanter Patientenversorgung für die Region statt.

Ihre Klinikleitung des Immanuel Klinikums Bernau Herzzentrum Brandenburg

Matthias Scheller, Geschäftsführer
Andreas Linke, Geschäftsführer
Univ.-Prof. Dr. med. Christian Butter, Chefarzt
Univ.-Prof. Dr. med. Johannes Maximilian Albes, MBA, Chefarzt
Dipl.-KS Birgit Pilz, Pflegedirektorin
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

PJ bei uns

Zentrale Notaufnahme

Geburtshilfe

Herzzentrum

Direkt-Links