Behandlung von Stoffwechselerkrankungen

Was versteht man unter Stoffwechselerkrankungen? Wie können sie sich zeigen, welche Untersuchungs- und Behandlungsmethoden gibt es? Antworten auf diese Fragen finden sie hier.

Was versteht man unter Stoffwechselerkrankungen?

Als Stoffwechsel bezeichnet man die Gesamtheit aller Prozesse, welche die Aufnahme, den Transport und die chemische Umwandlung von Stoffen in einem Organismus, sowie die Abgabe von Stoffwechselendprodukten an die Umgebung realisieren. Bestimmte Störungen innerhalb dieser Prozesse werden als Stoffwechselerkrankungen erfasst. Die meisten angeborenen Stoffwechselerkrankungen sind sehr selten und können im Kindesalter alle Stoffgruppen und Organe betreffen, die für die Struktur und Funktion des menschlichen Körpers wichtig sind.

Wie zeigen sich Stoffwechselerkrankungen?

Akute Stoffwechselerkrankungen bei Neugeborenen und Säuglingen machen sich vor allem durch Nahrungsverweigerung, Erbrechen, auffälligen Körpergeruch, Vergrößerung der Milz und Leber und Lethargie bemerkbar. Hinzu kommt noch ein Allgemeinzustand, der einer Blutvergiftung ähnlich sieht.

Außerdem kann es zu Krampfanfällen, Koma und Multiorganversagen kommen. Beim älteren Kind sieht man dagegen vor allem eine Entwicklungsverzögerung der Motorik und der Sprache, Krampfanfälle, Gedeihstörungen, schwankende Bewusstseinsveränderungen und Vergrößerung der Leber und der Milz.

Welche Untersuchungsmethoden gibt es?

Die wichtigste Untersuchung ist das Neugeborenenscreening, das zwischen der 36. und 72. Lebensstunde bei jedem Neugeborenen durchgeführt werden sollte. Im akuten Notfall muss immer das Blut und der Urin untersucht werden. Daneben gibt es noch eine Reihe spezieller Untersuchungen, die nur bei Verdacht auf eine bestimmte Stoffwechselerkrankung durchgeführt werden.

Wie können Stoffwechselerkrankungen behandelt werden?

Die Behandlung ist abhängig von der zugrunde liegenden Stoffwechselerkrankung. Häufig ist eine spezielle Diät notwendig oder es müssen bestimmte Medikamente eingenommen werden.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

27. Tag des Herzzentrums

  • 30. November 2019
    Belastung oder Überlastung? mehr

Ansprechpartner

  • Ilona Rogge
    Chefarztsekretärin der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin

    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-810
    F 03338 694-746
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 17 November 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 24 November 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 30 November 2019
    27. Tag des Herzzentrums – „Belastung oder Überlastung? Was kranke Herzen wieder leisten können“
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK