Neugeborenenscreening

Neugeborenenscreening ist ein national konzipiertes Programm zur Untersuchung auf angeborene Stoffwechsel- und Hormonerkrankungen im Neugeborenenalter, bei denen eine Behandlung möglich ist und Folgeschäden durch den Beginn der Behandlung vor Einsetzen der Krankheitserscheinungen vermieden werden können.

Alle Neugeborenen erhalten während des normalen Klinikaufenthaltes die erste und zweite Vorsorgeuntersuchung (U1 und U2). Es erfolgt zudem ein Bluttest auf Stoffwechselerkrankungen. Beim sogenannten Neugeborenenscreening wird dem Baby hierfür auf einer Filterkarte Blut abgenommen (auch bekannt als „Fersenblut“). Die Untersuchungsergebnisse werden nur bei Auffälligkeiten telefonisch an Sie übermittelt und es kann dann zu einer Wiederholungsuntersuchung beim Kinderarzt kommen. Zusätzlich untersuchen wir die Ohren auf angeborene Hörstörungen.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Mandy Zepp
    Chefarztsekretärin der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin

    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-810
    F 03338 694-746
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links