Forschung

Teil der Arbeit in der Abteilung ist Forschung. Zu den wissenschaftlichen Aktivitäten gehört unter anderem die Teilnahme an verschiedenen Studien.

Studienschwerpunkte

Gegenstand der wissenschaftlichen Aktivitäten der Abteilung ist der Einsatz von Immunglobulinen in der Sepsis und die Frage nach den geeigneten Infusionslösungen bei herzchirurgischen Patienten. Diesbezüglich beteiligt sich die Abteilung an der 4C-Studie, der größten Studie an herzchirurgischen Patienten weltweit. Die European Surgical Outcome Study (EuSOS) der European Society of Anesthesiology (ESA) konnte im Februar 2012 erfolgreich abgeschlossen werden.

Im Rahmen der Nutrition Day-Initiative der European Society of Intensive Care Medicine (ESICM) wurde der Ernährungsstatus unserer Intensivpatienten mit dem von Patienten zahlreicher anderer europäischer Intensivstationen verglichen. Hier zeigte sich, dass die Patienten unserer Station umfangreicher ernährt werden und eine geringere Sterblichkeit aufweisen als in den Vergleichs-Intensivstationen.

Mitgliedschaften

Die Ärztinnen und Ärzte der Abteilung sind Mitglieder in zahlreichen Fachgesellschaften. Mehr

 
 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

TEE-Kurse

Ansprechpartner

  • Dr. med.
    Georg Fritz
    Chefarzt der Abteilung für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

    Chefarztsekretariat Marion Scheibel
    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-110
    F 03338 694-144
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 25 März 2017
    Aufbaukurs Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin
    mehr
  • 26 März 2017
    Aufbaukurs Transösophageale Echokardiographie in Anästhesiologie und Intensivmedizin
    mehr
  • 26 März 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links