Presse-Archiv

11.03.2016

Am Weltfrauentag geboren: 100. Bernauer Baby Melia

Der Geburtenboom im Immanuel Klinikum Bernau setzt sich auch 2016 fort: bis zum Frauentag am 8. März wurden 29 Babys mehr gegenüber dem Vorjahr geboren. Die Eltern des 100. Neuankömmlings sind überglücklich.
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg - Pressemitteilung - Am Weltfrauentag geboren: 100. Bernauer Baby Melia

Dominique Weimann hält ihr Glück in den Armen: Baby Melia Emilia

Melia Emilia scheint besondere Tage zu lieben: Ihr Geburtsdatum ist der 8. März. Damit ist sie nicht nur ein Frauentags-Baby, sondern auch das 100. Kind, das in diesem Jahr im Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg zur Welt kam. Ihr älteres Schwesterchen Maja wurde übrigens an einem 3.8. geboren, insofern fanden die Eltern es ziemlich amüsant, dass Melia sich nun den 8.3. als Tag für den Start ins Leben ausgesucht hat.

Doch das Wichtigste für die glücklichen Eltern Dominique Weimann und Willy Kettner aus Bernau war natürlich, dass die Kleine gesund zur Welt kam. Im Klinikum fühlten sie sich gut aufgehoben. „Die Hebamme war sehr nett, hat viel erklärt. Alles ist gut gelaufen“, erzählen die Eltern überglücklich.

Das Stationsteam freut sich mit ihnen. Zumal sich das Jahr 2016 mit bisher 100 Entbindungen als sehr geburtenfreudig zeigte. Vor einem Jahr sind bis zum Frauentag nur 71 Kinder in Bernau geboren worden, in diesem somit bereits 29 mehr. Außerdem gab es noch vor wenigen Tagen eine weitere gute Nachricht: Dem Klinikum wurde erneut bestätigt, dass es zu den elternfreundlichsten Geburtskliniken Deutschlands zählt.

„Die Mitarbeiter der geburtshilflichen Abteilung sind stolz darauf, dass unser Haus nach der Auszeichnung als elternfreundlichste Klinik 2014 in diesem Jahr wieder zu den ausgezeichneten Kliniken gehört“, so Dr. Uwe Hartung, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Wer sich die Station anschauen und mit dem Team ins Gespräch kommen möchte, dem sei der nächste Info-Abend als gute Gelegenheit empfohlen. Dazu lädt das Klinikum an der Ladeburger Straße am Dienstag, 12. April 2016, um 18 Uhr ein.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Dr. Uwe Hartung
Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Straße 17
16321 Bernau bei Berlin
u.hartung@immanuel.de
T: 03338  694-710

Daniela Zacharias
Koordinatorin Qualitätsmanagement

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Straße 17
16321 Bernau bei Berlin
d.zacharias@immanuel.de
T: 03338 694-925

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Monika Vogel
Pressereferentin und Medienkoordinatorin Immanuel Diakonie

Immanuel Diakonie
Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
mh.vogel@immanuel.de
T: 030 80505-843 und 0176 23234511

Basis-Information

Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

Das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg vereint unter einem Dach das Leistungsspektrum eines Maximalversorgers für Herzchirurgie, Kardiologie sowie Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie mit den Angeboten eines Krankenhauses der Grundversorgung (Innere Medizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Pädiatrie und Chirurgie). Insgesamt werden jährlich über 12.000 Patienten stationär und ca. 18.000 Patienten ambulant versorgt. Im Ergebnis einer deutschlandweiten Patientenbefragung des Picker Instituts aus dem Jahr 2014 ist das Immanuel Klinikum Bernau die elternfreundlichste Geburtsklinik Deutschlands.

Das Herzzentrum Brandenburg zählt mit seinen ca. 1.500 Herzoperationen und über 6.400 Behandlungen in 4 Herzkatheterlaboren zu den führenden Einrichtungen in Deutschland. Die Patienten aus der Metropolregion Berlin sowie dem In- und Ausland können in der medizinischen und pflegerischen Betreuung auf einen über 20jährigen Erfahrungsschatz vertrauen.

Das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg ist Hochschulklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane.

Weitere Informationen:
Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie betreibt Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie Einrichtungen der Suchtkranken- und Behindertenhilfe und Beratungsstellen an ca. 50 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Sitz des Unternehmens, das insgesamt ca. 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften im Bereich der Gesundheitsversorgung gehören ebenfalls zur Immanuel Diakonie, deren alleinige Gesellschafterin die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R. (baptisten.schöneberg) ist.

Weitere Informationen:

Dateien:

Pressefoto: 2016-03-10 Am Weltfrauentag geboren: 100. Bernauer Baby Melia3,94 MB
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse in der Immanuel Albertinen Diakonie

    Immanuel Albertinen Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Daniela Zacharias
    Koordinatorin Qualitätsmanagement

    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-925
    F 03338 694-927
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links