Dr. med. Michael Zänker

Dr. med. Michael Zänker ist seit 2006 Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg sowie Ärztlicher Leiter der Clinical Decision Unit. Als Facharzt für Innere Medizin mit Zusatzqualifikationen in den Bereichen Rheumatologie und Nephrologie promovierte er an der Universität Lübeck.

Dr. med. Zänker ist aktiv in der Forschung sowie in der Ausarbeitung von Versorgungsstrategien insbesondere im Bereich der Rheumatologie. Er ist Mitglied in mehreren Fachgesellschaften und hat zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten verfasst.

 
 
 
Ausbildung, Werdegang, Qualifikationen
Geburtsjahr 1969
Geburtsort Brandenburg an der Havel

Ausbildung

2005 Anerkennung des Schwerpunktes Innere Medizin - Nephrologie
2003 Verteidigung der Dissertationsschrift an der Universität Lübeck
2002 Anerkennung des Schwerpunktes Innere Medizin - Rheumatologie
2001 Forschungsaufenthalt an der University of Birmingham, UK, Dept. of Rheumatology, Prof. P.A. Bacon (Stipendium der Schön-Stiftung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie)
2001 Facharzt für Innere Medizin
1988 - 1994 Medizinstudium, Universität Greifswald und Universität Leipzig

Beruflicher Werdegang

seit 2010 Ärztlicher Leiter der Clinical Decision Unit
seit 2007 Ärztlicher Leiter der Rettungsstelle
seit Oktober 2006 Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
2004 Hospitation am Transplantationszentrum und in der Nephrologischen Klinik der Universität Mainz, Prof. Dr. A. Schwarting
2002-2006 Tätigkeit als Oberarzt und Abteilungsleiter Rheumatologie in der Med. Klinik II für Nephrologie, Endokrinologie und Rheumatologieam Klinikum Barnim, Eberswalde
2001-2002 Weiterbildungsassistent für Rheumatologie in der Rheumaklinik Bad Bramstedt und Rheumatologischen Poliklinik der Universität Lübeck
1999-2000 Weiterbildungsassistent für Rheumatologie am AK Hamburg-Harburg, II. Medizinische Abteilung Sektion Sektion Rheumatologie/ Frührehabilitation
1997-1999 Berufliche Nebentätigkeit als Arzt für Tauch- und Hyperbarmedizin (GTÜM) an der Intensivmedizinischen Behandlungs- Druckkammer am Klinikum Hamburg-Altona
1995-1999 Tätigkeit als Dozent in der Pflegefachschule am AK Harburg
1994-2000 Weiterbildungsassistent Innere Medizin am AK Hamburg-Harburg, II. Medizinische Abteilung für Gastroenterologie & Nephrologie

Spezielle Fachqualifikation

2002-2005 Zusatzbezeichnung Rheumatologie
Zusatzbezeichnung Nephrologie

Weiterbildungsbefugnisse

  • Innere Medizin und Rheumatologie: 24 Monate, davon 6 Monate Intensivmedizin
  • Basisbefugnis „common trunk“ Innere Medizin: 36 Monate
Ämter, Funktionen und Mitgliedschaften
  • Mitglied im Bund Deutscher Internisten (BDI)
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
  • Mitglied im Berufsverband Deutscher Rheumatologen (BDRh)
  • Gründungsmitglied und stellv. Vorstandsvorsitzender und Geschäftsstellenleiter des Landesverbandes Brandenburg des Berufsverbandes Deutscher Rheumatologen (BDRh-LV Brb)
  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh)
  • Mitglied des American College of Rheumatology (ACR)
  • Mitglied der International Society of Nephrology (ISN)
  • Gründungsmitglied, Vorstandsvorsitzender und Sprecher des Rheumazentrums Nord-Brandenburg e.g.V.
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Regionaler Rheumazentren (AGRZ)
  • Vorsitzender der Prüfungskommission für den Schwerpunkt Innere Medizin-Rheumatologie der Ärztekammer Brandenburg 2005
  • Mitglied der Fachberatungskommission Rheumatologie des MSGF für das Land Brandenburg seit 2005
  • Mitglied im Kontrollbeirat des Rheuma-Strukturvertrages der AOK Nordost und der KV-Brandenburg seit 2010
Publikationsauswahl
  • Accelerated atherosclerosis in Wegener´s granulomatosis - A sonographic case-control study on intima media thickness. Zaenker et al. 2002, Arthritis Rheum 2002; 46 Sl:185
  • Diagnostic value of a new immunoblotting for detection of PR3- and MPO-ANCA in WG and MPA. Zaenker et al. Arthritis Rheum 2003; 47 S:451
  • Crescentic glomerulonephritis associated with myeloperoxidase-antineutrophil-cytoplasmic antibodies: first report on the efficacy of primary anti-tnf-a treatment. Zaenker et al. Int. J. Tissue React. XXVI; 2004: 85-92
  • Response of MPO-ANCA associated crescentic glomerulonephritis to primary anti-TNF-alpha therapy. Zaenker et al. Hong Kong J Nephrol 2004; 6 S:A26
  • Macular edema and papillitis as extraarticular complications of rheumatoid arthritis - efficacy of anti-TNFa treatment in restoring visus. Zaenker et al. Ann Rheum Dis 2004; 63 S I: 529
  • Efficacy of primary anti-TNFa treatment in MPO-ANCA associated crescentic glomerulonephritis. Zaenker et al. Ann Rheum Dis 2004; 63 S I: 309
  • Immunadsorption mit Tryptophan-Adsorber 350 bei Rheumatoider Arthritis Eignung als Brückentherapie bei septischen Komplikationen. Samadi-Ahadi N, Precht S, Zaenker M et al. Z Rheum 2007; S1: 83
  • Remissionsinduktion einer sekundären AA-Amyloidose bei Rheumatoider Arthritis mit Rituximab. Soldan C, Glocke S, Zaenker M. Z Rheum 2007; S1:81
  • Immunoadsorption in severe refractory rheumatoid arthritis: a proteomics approach. Dihazi H, Zaenker M, Blaschke S et al. Z Rheum 2008; S1
  • Acute lower GI Perforation with Septic Multiorgan Failure under Anti-IL6-Therapy of Rheumatoid Arthritis. Bielecke C, Kirsch J, Zaenker M et al. Ann Rheum Dis 2010; Suppl I:3073
  • Symptomatic Heart Failure and NT-proBNP levels of RA-patients with and without anti-TNFa therapy. Gottwald M, Bielecke C, Zaenker M et al. Ann Rheum Dis 2010; S I:2506,
  • Symptomatische Herzinsuffizienz und NT-proBNP-Werte bei Rheumatoider Arthritis mit und ohne Anti-TNFa-Therapie - Querschnittsuntersuchung in einer unselektierten konsekutiven RA-Kohorte. Gottwald M, Lange R, Zaenker M et al. Z Rheumatol 2010; 69 Suppl 1:ABS155
  • Symptomatic Heart Failure, NT-proBNP levels, and Diastolic Dysfunction in RA patients with and without anti-TNFa therapy. Gottwald M, Ridjab D, Zaenker M et al. Arthritis Rheum 2010; Vol 62 (Suppl): 1937
  • Plasmaaustauschbehandlung bei systemischen Vaskulitiden. Zaenker M. Arthritis + Rheuma. 2010; 30:211-218
  • Diastolic heart failure in RA correlates with reduction in global longitudinal strain. A study with tissue doppler, strain imaging, and NT- pro-BNP measurement in patients with rheumatoid arthritis Ridjab DA, Zaenker M, Butter C et al. Eur. Heart J 2011; 32 (S): 636-637
  • Diastolic heart failure in RA correlates with reduction in global longitudinal strain and occurs independently from anti-TNFa-therapy. Ridjab DA, Butter C, Zaenker M et al. Arthritis Rheum 2011; 63 (S10) :1155
  • Increased rate of diastolic heart failure in rheumatoid arthritis correlates with systemic inflammation an persistent disease activity, independent form treatment strategy. Gottwald, M, Schau T, Zaenker M et al. Ann Rheum Dis 2012;71(S3):176
  • Increased risk of diastolic heart failure in rheumatoid arthritis – what should we screen for ? Schau T, Gottwald M, Zaenker M et al. Ann Rheum Dis 2012;71(Suppl3):352
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dr. med.
    Michael Zänker
    Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg

    Chefarzt-Sekretariat
    Waltraud Zühlke
    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-410
    F 03338 694-445
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 22 September 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 29 September 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 06 Oktober 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK