Im Gespräch mit Michaela Schweitzer

Die stellvertretende Pflegerische Bereichsleitung der Station C 3 Michaela Schweitzer spricht im Interview über ihre Aufgaben, was ihr an ihrem Beruf besonders viel Spaß macht, welche Eigenschaften sie an Kolleginnen und Kollegen schätzt und Freizeitaktivitäten.

Wie lange arbeiten Sie bereits in der Immanuel Albertinen Diakonie?

Ich arbeite seit 27 Jahren in der Immanuel Albertinen Diakonie.

In welchem Arbeitsbereich sind Sie tätig?

In der Herz- und Gefäßchirurgie.

Was sind Ihre Aufgaben?

Seit 1996 bin ich staatlich examinierte Krankenschwester und seit 2003 stellvertretende Pflegerische Bereichsleitung der Station C 3. Somit bin ich mitverantwortlich für eine konstruktive, berufsübergreifende Zusammenarbeit und Organisation der Arbeitsabläufe und Dienstplanung.

Warum haben Sie diesen Beruf gewählt? Was macht Ihnen besonders viel Spaß an der Arbeit?

Ich habe großes Interesse am medizinischen und pflegerischen Fachgebiet und ich kann Patientinnen und Patienten in ihren jeweiligen Situationen unterstützen. Das ist mir wichtig! Ich liebe den Pflegeberuf, denn er ist abwechslungsreich, verantwortungsvoll und zukunftssicher.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an Ihren Kollegen?

Teamarbeit und Kommunikation, Humor, Toleranz, Wertschätzung – stehen bei uns ganz oben.

Was machen Sie in Ihrer Freizeit besonders gerne?

Ich lese sehr gerne und bin immer für einen Kinobesuch zu haben.

Was ist ihr Lebensmotto?

Da habe ich viele!
1. Positiv bleiben.
2. Lebe nie ohne lachen.
3. Gib Dir die Erlaubnis glücklich und frei zu sein.

Weitere Informationen zur Herz- und Gefäßchirurgie

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Termine

  • 23 April 2024
    Elterninformationsabend und Kreißsaalbesichtigung
    mehr
  • 14 Mai 2024
    Regionaltagung Stationsäquivalente Behandlung StäB Nord-West
    mehr
  • 14 Mai 2024
    Elterninformationsabend und Kreißsaalbesichtigung
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links