Presse-Archiv

11.12.2013

Am Nikolaustag kam Natalie

Ein schöneres Nikolausgeschenk hätte es für Denise und Bernd Tobiasch nicht geben können: Töchterchen Natalie kam am 6. Dezember zur Welt - und zwar per Kaiserschnitt im Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg.
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg - PM Nikolausbaby 2013

Im Arm der Mama ist es doch am schönsten!

Natalie ist das einzige Bernauer Nikolausbaby in diesem Jahr. Stolze 3900 Gramm bringt sie auf die Waage. Ihre Mama ist glücklich, dass die Kleine jetzt in ihrem Arm liegt und beide im Klinikum gut betreut werden. „Ich habe mich für Bernau entschieden, weil hier alles individueller, familiärer zugeht als in einem größeren Haus. Die Schwestern sind nett und nehmen sich Zeit für ihre Patienten“, sagt Denise Tobiasch. Die Panketalerin hatte sich das Krankenhaus schon im September bei einem Informationsabend angesehen. Außerdem hatte ihre Freundin Beatrix ihre zwei Kinder auch im Immanuel Klinikum Bernau entbunden und fühlte sich jedes Mal bestens aufgehoben.

Zu Informationsabenden lädt das Klinikum werdende Eltern an jedem zweiten Dienstag im Monat ein. In aller Ruhe können diese sich dann den Kreißsaal und die geburtshilfliche Station ansehen sowie mit Hebammen, Ärzten und Schwestern ins Gespräch kommen. „Gern beantworten wir alle Fragen rund um die Geburt und den Aufenthalt bei uns“, erzählt die leitende Schwester Regine Slabon. Eine Anmeldung zum Informationsabend ist nicht erforderlich. Der nächste findet statt am am 14. Januar um 19 Uhr, Treffpunkt ist dasFoyer des Klinikums, Ladeburger Straße 17. Weitere Informationen unter Telefon (0 33 38) 69 47 01 oder unter www.immanuel.bernau.de.

Ihr fachlicher Ansprechpartner vor Ort:

Dr.med. Uwe Hartung
Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe
Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
Ladeburger Straße 17
16321 Bernau bei Berlin
u.hartung@immanuel.de
T. 03338 694–933

Basisinformationen:

Das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg vereint unter einem Dach das Leistungsspektrum eines Maximalversorgers für Herzchirurgie, Kardiologie sowie Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie mit den Angeboten eines Krankenhauses der Grundversorgung (Innere Medizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Pädiatrie und Chirurgie). Insgesamt werden jährlich ca. 11.300 Patienten stationär und fast 18.500 Patienten ambulant versorgt. Das Herzzentrum Brandenburg zählt mit seinen ca. 1.500 Operationen am offenen Herzen und über 4.300 Behandlungen in 3 Herzkatheterlaboren zu den führenden Einrichtungen in Deutschland. Die Patienten aus der Metropolregion Berlin sowie dem In- und Ausland können in der medizinischen und pflegerischen Betreuung auf einen 20jährigen Erfahrungsschatz vertrauen.

Weitere Informationen: www.bernau.immanuel.de
und www.herzzentrum.immanuel.de

Die Immanuel Diakonie ist im Bereich Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie der Suchtkranken- und Behindertenhilfe und in der Beratungsarbeit an 65 Standorten in Deutschland und Österreich tätig. Sitz des Unternehmens, das ca. 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften im Bereich der Gesundheitsversorgung gehören ebenfalls zur Immanuel Diakonie, deren Gesellschafter die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg Hauptstraße K.d.ö.R. ist.
Weitere Informationen: www.immanuel.de

Dateien:

PM: 13-12-10 - Natalie - das Nikolausbaby 20131,80 MB
PM-Bernau-Nicolausbaby-10-12-20131,29 MB
 
 
 

Direkt-Links