Aktuelle Nachrichten

30.08.2019

Piano de Salon

Benefizkonzert für das Diakonie Hospiz Wannsee am 3. November: Andreas Göbel spielt Klaviermusik des 19. Jahrhunderts von Schubert, Liszt und Brahms
Diakonie Hospiz Wannsee | Benefizkonzert |  Andreas Göbel| Piano de Salon | Liszt | Schubert | Brahms

Andreas Göbel. © Dr. Ulrike Döring

Andreas Göbel spielt am Sonntag, 3. November, um 18 Uhr Klaviermusik des 19. Jahrhunderts von Schubert, Liszt und Brahms zugunsten des Diakonie Hospiz Wannsee in der Kirche am Immanuel Krankenhaus Berlin (baptisten.wannsee).

Andreas Göbel ist beides – Musikkritiker und Musikredakteur wie leidenschaftlicher Pianist. Viele Klassikfans kennen ihn als Moderator der Radiosendung „Musik der Gegenwart“ auf RBB Kultur, andere haben ihn schon im Konzertsaal am Flügel sitzen und virtuos spielen sehen.

In der Vergangenheit hat Andreas Göbel mit Benefizkonzerten schon mehrfach das Diakonie Hospiz Wannsee und auch das noch im Bau befindliche Diakonie Hospiz Woltersdorf unterstützt. Bei den Klavierabenden schöpft er aus seinem reichhaltigen Wissen über Musikgeschichte und Komposition und nimmt sein Publikum gerne mit in die Zeit, in der die Stücke entstanden. Sein Klavierspiel rahmt er ein mit Informationen zur Entstehung der Werke und Gedanken des jeweiligen Komponisten – sehr unterhaltsam und oft überraschend.

Bei dem diesjährigen Konzert am 3. November 2019 widmet sich Andreas Göbel dem „Piano de Salon“, der „angesagten“ Klassik, die in den musikalischen Salons des 19. Jahrhunderts gerne gespielt und gehört wurde. Er präsentiert ausgewählte Werke von Schubert, Liszt und Brahms und gibt einen kleinen Ausblick auf das Beethoven-Jahr 2020.

Wann? Sonntag, 3. November 2019, um 18 Uhr
Wo? baptisten.wannsee / Kirche am Immanuel Krankenhaus Berlin, Königstraße 66, 14109 Berlin-Wannsee (Bus 114, 118, 218, 316, 318)

Schirmherrin des Benefizkonzertes ist Barbara Loth, Mitglied im Beirat des Diakonie Hospiz Wannsee.
Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über eine Spende für die Arbeit des Hospizes.


Ihre Ansprechpartner vor Ort

Angelika Behm
Geschäftsführung
Diakonie-Hospiz Wannsee GmbH
Königstr. 62 b
14109 Berlin
T: 030 805 05-702
info@diakonie-hospiz-wannsee.de

Basisinformationen

Andreas Göbel
Andreas Göbel wurde in Berlin geboren und bereits während der Schulzeit als Jungstudent am Julius-Stern-Institut der Hochschule der Künste in Berlin im Fach Klavier bei Prof. Ingeborg Wunder ausgebildet. Nach dem Abitur setzte er sein Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin bei Prof. Annerose Schmidt bis zum erfolgreichen Abschluss fort. Daneben studierte er Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin. Bei den

„Jugend musiziert“- und Steinway-Wettbewerben wurde er mit sieben Ersten Preisen und zwei Begleiterpreisen ausgezeichnet. Solo-, Kammerkonzerte, Liedbegleitungen (u.a. Arno Raunig, Kobie van Rensburg und Laura Aikin) und Einladungen zu mehreren Festivals führten ihn ins In- und Ausland. Seit 2001 arbeitet Andreas Göbel beim Rundfunk, zunächst beim ORB (Radio 3), ab Dezember 2003 bei Kulturradio vom RBB als Autor, Kritiker und freier Musikredakteur. Seit 2010 ist er fester Musikredakteur bei RBB Kultur, u.a. für Neue Musik und Klassik für Kinder.

Weitere Informationen:
https://www.rbb-online.de/rbbkultur/radio/team/team/andreas_goebel.html

Diakonie Hospiz Wannsee
Das Diakonie Hospiz Wannsee steht jedem offen, der sich Hilfe und Begleitung im Umgang mit Sterben, Tod und Trauer wünscht – unabhängig von einer konfessionellen Bindung. Im stationären Bereich stehen 14 Plätze zur Verfügung, im ambulanten Bereich betreuen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit rund 100 Ehrenamtlichen schwerkranke und sterbende Menschen, ihre Angehörigen und Freunde.

Gegründet wurde das Diakonie Hospiz Wannsee am 1. Oktober 1996 in Berlin-Zehlendorf zunächst als ambulantes Hospiz. Im Januar 2003 konnte in Ergänzung das stationäre Hospiz in der Königstraße am Kleinen Wannsee eröffnet werden. Am HELIOS Klinikum Emil von Behring bietet das Diakonie Hospiz Wannsee seit 2012 einen ambulanten Hospizdienst für die Patientinnen und Patienten des Krankenhauses und ihre Angehörigen an.

Gesellschafter der gemeinnützigen Diakonie-Hospiz Wannsee GmbH sind der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. und die Immanuel Albertinen Diakonie gGmbH.

Weitere Informationen:
https://diakonie-hospiz-wannsee.de/

Immanuel Diakonie
Die Immanuel Diakonie mit ihren insgesamt rund 3.100 Beschäftigten in 68 Einrichtungen in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg, betreibt Kliniken, Medizinische Versorgungszentren, Einrichtungen der vollstationären Pflege, Suchtkranken- und Behindertenhilfe, psychosoziale Beratungsstellen sowie korrespondierende Dienstleistungsgesellschaften. Alleinige Gesellschafterin des Unternehmens sind die baptisten.schöneberg (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R.).

Weitere Informationen:
http://www.immanuel.de
http://www.immanuel-diakonie-blog.de
http://www.youtube.com/user/ImmanuelDiakonie
http://www.facebook.com/dem.leben.zuliebe
http://www.twitter.com/immanuel_de

Dateien:

Pressefoto: 2019-08-30 Andreas Göbel spielt am 3. November 2019 zugunsten des Diakonie Hospiz Wannsee8,15 MB
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dr. med.
    Uwe Hartung
    Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

    Chefarzt-Sekretariat
    Ilona Rogge
    Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg
    Ladeburger Straße 17
    16321 Bernau bei Berlin
    T 03338 694-710
    F 03338 694-746
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 22 September 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 24 September 2019
    Elterninformationsabend und Kreißsaalbesichtigung
    mehr
  • 29 September 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK