Nachrichten-Archiv

13.06.2014

Video-Tipp: Mit Hebammen ins Babyglück

Die rbb-Reportage "Mit Hebammen ins Babyglück" begleitet zwei Berliner Hebammen, die trotz der widrigen Umstände ihrem Beruf treu geblieben sind.
Immanuel KLinik Rüdersdorf - Nachricht - Geburtshilfe - RBB Reportage - Mit Hebammen ins Babyglück

In Berlin haben die Hebammen alle Hände voll zu tun, die Haupstadt hat mit Abstand die höchste Geburtenrate im Bundesgebiet. Zur Zeit arbeiten 900 Hebammen in der Stadt, die meisten davon freiberuflich.

Trotz ungebrochener Nachfrage, steckt der Berufstand seit 2010 in der Krise. Viele Hebammen können von ihrer Tätigkeit wegen gestiegener Haftpflichtprämien nicht mehr leben. Die Vergütung ist oft zu niedrig, obwohl Hebammen vor allem bei Hausgeburten große Verantwortung tragen. Anders als Ärzte begleiten sie die werdenden Eltern vor, während und nach der Entbindung und werden für diese Zeit oft zu einem Teil der Familie.

Auch an vielen Krankenhäusern gehören die Belegebammen zum festen Bestandteil des Teams. In der Immanuel Klinik in Rüdersdorf arbeiten die Beleghebammen rund um die Uhr im Schichtdienst. So auch Ulrike Manthe, die seit 2002 in der Abteilung für Geburtshilfe der Immnuel Klinik Rüdersdorf arbeitet. Treten während der Geburt Komplikationen auf, ist ein kompetentes Ärzteteam sofort zu Stelle.

Der rbb-Film "Mit Hebammen ins Babyglück" vom 11.06. macht deutlich, wie wichtig die Arbeit der Hebammen ist und dass weder Mütter noch Ärzte auf ihre Unterstützung verzichten möchten. Dem Kamerateam gelingt in dem Beitrag ein authentischer und gleichzeitig bewegender Einblick in die Geburtshilfe.

Der Beitrag ist in der RBB-Mediathek nicht mehr verfügbar

 
 
 

Direkt-Links