Jobgold-Filme

  • „Ich bin jetzt hier, bin super zufrieden"

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Karriere. Annett Thiel ist bei uns und mit ihrer Position als Gesundheits- und Krankenpflegerin und Praxisanleiterin rundum zufrieden.

  • „Geburtshilfe ist ein wunderbarer Bereich"

    Wer kann diesen Samthärchen schon wiederstehen? Dass Franziska Schenatzky ihr #Jobgold auf der Station für Gynäkologie und Geburtshilfe gefunden hat, braucht sie nicht zu erklären.

  • „Sonst hätte ich hier nicht arbeiten können"

    Der geborene Pfleger war Daniel Buchholz nicht. In der Schule lief es eher mittelmäßig und ganz allgemein konzentrierten sich seine Interessen zu dieser Zeit auf eher andersgelagerte Schwerpunkte.

  • „Von Anfang an mein Traumberuf"

    Olga Hecht, Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Abteilung Funktionsdiagnostik/Herzkatheter und Technik-Fan, hat in dieser innovativen Umgebung, wo auf höchstem Niveau Spitzenmedizin praktiziert wird, ihr #Jobgold​ gefunden.

  • „Geht´s dir gut? Geht´s dir heute gut?

    Dieses Maß an Haltung und Besonnenheit ist ein oft unterschätzter und fast immer unsichtbarer Teil der Pflegearbeit, der extrem viel Reflexions- und Regenerationszeit erfordert.

  • „Wenn man gibt, dann kriegt man auch etwas zurück"

    Viet Long Trinh ist seit 2014 am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg. Er hat seine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger bei uns gemacht und ist danach gerne geblieben.

  • „Schönes Arbeiten! Schönes Team!

    Stefan Rammer ist als Gesundheits- und Krankenpfleger in der Herzchirurgie Teil eines Teams, das sich in der Intermediate Care Unit und im normalstationären Bereich um die Versorgung von Menschen mit komplexen und höchst anspruchsvollen kardiologischen Bedürfnissen kümmert.

  • "Wir haben eine große Verantwortung"

    Kathrin Reinhardt ist als stellvertretende Bereichsleitung der Station 6, Kardiologie, auch für die Personaleinsatzplanung zuständig. Wie gut, dass sie weiß, worauf es dabei ankommt.

  • "Man kriegt unglaublich viel zurück"

    Natalia Chadzel ist Asuzubildenden. Der Pflegeberuf ist eine sehr besondere Tätigkeit, die wie kaum ein anderer Beruf Verantwortung für Menschenleben übernimmt.

  • "Man muss versuchen ruhig zu bleiben"

    Sebastian Vogel, Operationstechnischer Assistent, besinnt sich in Notfällen auf seinen eigenen Rhythmus, bei dem jeder Handgriff wie bei einem auswendig gelernten Musikstück einem stillen Takt folgt.

  • "Ich hätte nie gedacht, dass ich mich hier so wohl fühle"

    Auch das berufliche Zuhause offenbart sich erst dann, wenn es bezogen ist. Serviceassistentin Nadine Prüfert passt in jeder Hinsicht einfach zu uns - was für ein Segen!

  • „Fehler passieren im Alltag. Das ist normal."

    Praxisanleiterin Yvonne Thom weiß, dass Fehler zum Lernen dazugehören und wie wichtig und hilfreich ein transparenter Umgang mit ihnen ist. Von einem Fehler, der direkt und sachlich aufgearbeitet wird, können alle  lernen.

  • „Das macht mich stolz"

    Diana Hoppe, Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Funktionsdiagnostik/Endoskopie, hat sich nach 23 Jahren Tätigkeit in einer Arztpraxis für einen Neubeginn im Immanuel Klinikum Bernau entschieden.

  • „Dass man auch über solche Dinge spricht"

    Für Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Selina Isleb bieten ihre Arbeitszeiten auch Freiräume und Möglichkeiten, die in einem klassischen Mo-Fr/9-bis-5 Modell kaum möglich sind.

  • „Wir reden mit den Patienten“

    Anja Buchholz ist Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Intensivmedizin und Anästhesie am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg. Sie vermittelt den Menschen in ihrer Obhut ein Gefühl der Geborgenheit.

 
 
Mehr anzeigen
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Zentrale Notaufnahme

Tag des Herzzentrums

  • 22. April 2023
    mehr

Termine

  • 22 April 2023
    Tag des Herzzentrums am 22. April 2023 – „30 Jahre Exzellenz mit Herz – Jubiläums-Tag des Immanuel Herzzentrums Brandenburg“
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links